Nachrichten aus der Region Ulm für den Stadtteil Pfuhl

05.11.2017

Spinnefeind: Angst vor Schlangen und Spinnen ist in uns angelegt

Schlangen und Spinnen - bei vielen Menschen rufen sie Angst und Ekel hervor. Auch in den Industrieländern ist die Furcht vor diesen Tieren weit verbreitet, obwohl dort kaum einer mit ihnen in Kontakt kommt. Bisher war umstritten, ob diese Abneigung angeboren oder erlernt ist. mehr...

Max-Planck-Institut fĂĽr Kognitions- und Neurowissenschaften


16.09.2017

Wer am lautesten brĂĽllt, gewinnt die Wahl

Bei Rothirschen entscheiden die Frauen, wer nach dem Kandidaten-Duell die Macht ĂĽbernimmt

Kanzler-Kandidaten gehen in Talk-Shows, Rothirsche auf den Brunft-Platz. Thema Nummer eins: Familienpolitik! Denn nur der Gewinner kann seine Gene weitergeben; die Damen entscheiden, wer die Wahl gewinnt. Jede Stimme zählt. Zeitgleich zur Bundestagswahl nimmt jetzt auch die Hirschbrunft volle Fahrt auf. mehr...

Deutsche Wildtier Stiftung


04.09.2017

Nachhaltiger Baustoff: Pilze als Dämmmaterial nutzen

Die Zeiten, in denen Pilze ausschließlich auf unseren Tellern landen, sind vorbei. Je nach Verarbeitung eignen sich Myzelien nämlich auch als Dämmmaterial oder Baustoff und bieten somit eine nachhaltige Alternative zu Styropor oder Sperrholz. mehr...

Fraunhofer-Institut fĂĽr Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik


06.07.2017

Kaum geschlĂĽpft, schon verhungert

Warum Rebhuhn-KĂĽken in Deutschland kaum noch Ăśberlebenschancen haben.

Feld und Wiesen sind zurzeit eine einzige Kinderstube. Als Nesthäkchen aller Tiere kommen jetzt im Juli die Rebhuhn-Küken auf die Welt. Aber während Entenküken oder Jungtauben genug Futter finden, müssen Rebhuhn-Küken schon vom ersten Tag an ums Überleben kämpfen. „Die Küken-Sterblichkeit ist in den vergangenen Jahrzehnten enorm gestiegen“, sagt Dr. Andreas Kinser von der Deutschen Wildtier Stiftung. mehr...

Deutsche Wildtier Stiftung


06.06.2017

Rote Liste 2017: Wiesen und Weiden in Gefahr

Entspannung dagegen für Küsten und Gewässer

Die neue Rote Liste gefährdeter Biotoptypen zeigt ein durchwachsenes Bild vom Zustand der Natur in Deutschland: Für knapp zwei Drittel der 863 in Deutschland vorkommenden Biotoptypen besteht demnach eine angespannte Gefährdungslage. Besonders dramatisch ist die Entwicklung beim Offenland, vor allem den Wiesen und Weiden. mehr...

Bundesamt fĂĽr Naturschutz


15.10.2017

Erhalt von Flussauen ist Hochwasser- und Artenschutz

Die Verschlammung von Flüssen und Bächen führt zu Problemen für Fische, Muscheln und andere Gewässerlebewesen, weil ihre Lebensräume schwinden. Doch nicht allein intensive Landwirtschaft und Erosion vernichten diese Lebensräume. mehr...

Technische Universität München


16.09.2017

Lebensmittel im Blickpunkt: Gängige Speiseöle sind nur selten belastet

Beim Tricksen mit Olivenöl winken Betrügern hohe Gewinne

Von Argan bis Zedernuss – das Ölregal bietet heute eine große Auswahl. In der Küche finden jedoch vor allem Raps-, Sonnenblumen- und Olivenöl Verwendung. Die drei Ölsorten waren deshalb 2015 auch Teil des Warenkorbs, der im Rahmen eines Monitorings repräsentativ für Deutschland von den Behörden der Bundesländer auf gesundheitlich nicht erwünschte Stoffe oder Mikroorganismen untersucht wurde. mehr...

Bundesamt fĂĽr Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit


22.08.2017

Klimafakten und ihre Wahrnehmung

Das Klima der Erde hat sich in der Erdgeschichte vielfach geändert. Inzwischen trägt der Mensch zum Klimawandel bei – mit gravierenden Folgen, die noch innerhalb dieses Jahrhunderts auf uns zukommen könnten. Darüber sind sich fast alle Klimaforscher einig, dennoch gibt es Stimmen, welche die menschgemachten Klimaveränderungen für nicht belegt halten. mehr...

Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V.


06.07.2017

Stromproduktion im AKW Gundremmingen in 2016 auf Tiefpunkt

So wenig Strom wie im Jahr 2016 hat das AKW Gundremmingen seit dem Jahr 2000 nicht geliefert. Das ist für Umweltschützer Grund zur Freude wie zur Sorge. Aktuellen Zahlen der Internationalen Atomenergieagentur, IAEA, zeigen, dass Deutschlands größtes Atomkraftwerk (AKW) im Jahr 2016 deutlich weniger Strom geliefert hat als in allen Jahren seit der Jahrtausendwende. mehr...

Stromproduktion im AKW Gundremmingen in 2016 auf Tiefpunkt


06.06.2017

Unstatistik des Monats: Trend nach Wunsch bei Pflanzengift

Die Unstatistik Mai ist eine in vielen Medien wiedergegebene Warnung vor einer steigenden Nutzung von Pflanzengift in der deutschen Landwirtschaft. So titelte die Berliner Zeitung am 12. Mai „Über 34 000 Tonnen – Bauern spritzen immer mehr Pflanzengift“. In Wahrheit gibt es aber keinen Nachweis, dass die Nutzung ansteigt. mehr...

RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung


25.09.2017

Evolution der schnellsten Fallen im Pflanzenreich

Biomechanik und Evolution der Saugfallen bei fleischfressenden Wasserschläuchen:

Wasserschläuche sind die größte Gruppe von fleischfressenden Pflanzen mit faszinierenden Saugfallen, die mit Unterdruck kleine Beutetiere einsaugen. Allerdings war bisher die Funktionsweise der Fallen nur von wenigen, im Wasser lebenden Arten bekannt. mehr...

Staatliche Naturwissenschaftliche Sammlungen Bayerns


04.09.2017

Unstatistik des Monats: 80 Prozent der Insekten sind verschwunden

Die Unstatistik August ist die Meldung zur stark abnehmenden Zahl von Insekten in Deutschland. So warnte faz.net am 15. Juli „Schleichende Katastrophe: Bis zu 80 Prozent weniger Insekten in Deutschland“. Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) warnte vor einem verheerenden Insektensterben: „Wer heute mit dem Auto übers Land fährt, findet danach kaum noch Insekten auf der Windschutzscheibe“ wurde sie in einem Artikel auf welt.de zitiert. mehr...

RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung


06.08.2017

RĂĽcksicht auf die Haselmaus beim Ausbau von Windenergie

BfN veröffentlicht bundesweite Empfehlungen zum Schutz des Tieres des Jahres

Die Haselmaus ist die kleinste Vertreterin der Schlafmäuse in Deutsch-land und zugleich Tier des Jahres 2017. Obwohl die Haselmaus nur daumengroß ist, sind die Art und ihr Lebensraum unter anderem durch den Bau von Windenergieanlagen beeinträchtigt. mehr...

Bundesamt fĂĽr Naturschutz


26.06.2017

Domestikation: Wie Katzen die Welt eroberten

Die Domestikation der Falbkatze zur Hauskatze fand sowohl in Ägypten als auch im Nahen Osten statt – und beide Linien haben ihre Spuren im Erbgut der europäischen Hauskatzen hinterlassen, wie eine neue Studie zeigt. mehr...

Staatliche Naturwissenschaftliche Sammlungen Bayerns


29.05.2017

Gundremmingen: Petition an den Landtag gestartet

BĂĽrger fordern Staatsregierung zur Einhaltung der Sicherheitsregeln auf

Bisher haben die zwei Reaktoren im zwischen Augsburg und Ulm gelegenen Gundremmingen wohl noch nie die Not- und Nachkühlsysteme einsetzen müssen. Nach vielen Risikohinweisen hat das Gutachten des renommierten Reaktorexperten Dr. Mertins nachgewiesen, dass im Notfall die Nachkühlsysteme in Deutschlands größtem Atomkraftwerk nur eingeschränkt zur Verfügung stehen und dass dies gegen die verbindlichen Sicherheitsregeln verstößt. mehr...

FORUM Gemeinsam gegen das Zwischenlager